IMG_2141.jpg LHJ Pics
StartseiteStartseite

Herzlich Willkommen beim DRK Ortsverein Grafschaft!

Der DRK Ortsverein Grafschaft e.V. befindet sich im Ortsteil Ringen der Gemeinde Grafschaft, Kreis Ahrweiler, im nördlichen Rheinland-Pfalz, unmittelbar an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen und in direkter Nachbarschaft der Bundesstadt Bonn.

Mit unserem durchweg ehrenamtlichen Engagement blicken wir auf eine lange Tradition zurück. Schon seit 1959 engagieren sich Menschen in der Gemeinde Grafschaft für das Deutsche Rote Kreuz. Derzeit zählt unser Ortsverein 44 aktive Mitglieder. Wir engagieren uns vor allem im sozialen Bereich, im Sanitätsdienst sowie in der humanitären Hilfe und im Katastrophenschutz.

  • Bereitschaft

    Egal, ob Rockkonzert, Karnevalsumzug oder Weinfest: Mit unserem Sanitätsdienst sind wir für Sie vor Ort - jederzeit.
    Weiterlesen

  • Blutspende

    Täglich werden in Deutschland ca. 15.000 Blutspenden benötigt. Durch Ihre Spende helfen Sie uns dabei, die Versorgung sicher zu stellen.
    Weiterlesen

Aktuelles

30.10.2020

Grafschafter Blutspendeaktion - 80 geplant über 100 gekommen

Ein herzlicher Dank an die Blutspender! Zwar fand die Blutspende weiterhin unter Corona-Bedingungen statt, aber trotzdem ließen es sich die Grafschafter nicht nehmen am Mittwoch zur Blutspende zu kommen, zu der der DRK-Ortsverein Grafschaft eingeladen hatte. Weiterlesen

25.10.2020

Sechs Monate Dienst in der Corona-Ambulanz

Als wir im April den Dienst in der Corona-Ambulanz in Gelsdorf aufnahmen hatten viele die Hoffnung, dass im Sommer die Bedrohung durch Corona ihr Ende findet. Weiterlesen

21.10.2020

C/C1 Führerscheine für das DRK Grafschaft

Viele unserer überwiegend jungen Mitglieder verfügen "nur" über Führerscheine der Klasse B. Damit dürfen sie Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5t fahren. Weiterlesen

16.10.2020

Sanitätsdienst bei der Formel 1

An vergangen Wochenende haben 5 Helfer unseres Ortsvereins einen Sanitätsdienst bei der Formel 1 am Nürburgring absolviert. Zum Einsatz kommen mussten die Helfer nur für kleinere Verletzungen. Weiterlesen